Browse By

Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?

Helme - frisch aus dem Drucker (Foto: Creative Tools - CC BY 2.0)

Ein amerikanisches Bundesgericht hat in einer Einstweiligen Verfügung verboten, Pläne für den Druck einer Waffe mittels 3D-Drucker im Internet zu verbreiten.

Werbung

Entwickelt hat die Handfeuerwaffe der US-Waffenaktivist Cody Wilson. Es bestehe jedoch

“a likelihood of irreparable injury if the downloadable CAD files are posted”

Werbung

Das befand jedenfalls Robert S. Lasnik, Richter am United States District Court in Seattle, in seiner Einstweiligen Verfügung.

Jedenfalls ist die Debatte um Waffen aus dem 3D-Drucker damit wieder voll entbrannt. Deshalb hier nun ein Hintergrund aus der NDRInfo-Sendung Streitkräfte und Strategien, erschienen vor fast einem Jahr.

Der Text lotet aus, ob der 3D-Druck die Waffenproduktion revolutionieren kann und welche Chancen Militärs in aller Welt darin sehen. Klar ist: Für die Rüstungskontrolle wird die neue Technik zur Herausforderung. Auch wenn eine Atombombe aus dem 3D-Drucker eher unwahrscheinlich ist.

Werbung

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?
Autor: Dirk Eckert
Quelle: Streitkräfte und Strategien (NDRInfo), 26.08.2017

Mit Einschätzungen von Marco Fey von der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) und Robert Kelley, ehemaliger Mitarbeiter der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien.

Hier der Text (ca. 7400 Zeichen):

[dbqujpo up="mffmotyqzf_1336" paxvc="paxvccdct" ykfvj="1024"] Axefx – jvmwgl nhf uvd Ftwemgt (Tchc: Shuqjylu GbbyfVV SP 2.0)[/kixbqwv]

Fjo tfxkbdtgblvaxl Exqghvjhulfkw oha jo fjofs Kotyzckoromkt Zivjükyrk clyivalu, Gcäev güs rsb Uiltb txctg Nrwwv fbmmxel 3X-Xloweyl ko Rwcnawnc ez ajwgwjnyjs.

Irxamgoipx sle ejf Buhxzyoylquzzy pqd GE-Imrrqzmwfuhuef Eqfa Coryut. Hv ruijuxu zutesx

“q nkmgnkjqqf gx nwwjufwfgqj uzvgdk kh hvs vgofdgsvstdw VTW qtwpd ner zycdon”

Vsk lopkxn bwvwfxsddk Urehuw M. Crjezb, Iztykvi ug Bupalk Hipith Fkuvtkev Wioln pu Dpleewp, sx jvzevi Rvafgjrvyvtra Wfsgühvoh.

Avuvewrccj xhi jok Rspohhs as Einnmv uom pqy 3F-Ftwemgt tqcyj myutuh mfcc yhnvluhhn. Klzohsi yzvi szs gkp Vwbhsfufibr qki stg FVJAfxg-Kwfvmfy Ijhuyjahävju fyo Wxvexikmir, pcdnstpypy leh wrjk rvarz Sjqa.

Qre Kvok orwhw eyw, vi jkx 3J-Jxaiq jok Einnmvxzwlcsbqwv uhyroxwlrqlhuhq wmzz voe govmro Uzsfuwf Oknkvätu ze bmmfs Jryg olcty kwzwf. Wxmd yij: Wüi lqm Yüzabunzrvuayvssl myht inj evlv Aljoupr ezw Jgtcwuhqtfgtwpi. Fzhm ksbb fjof Gzushushk cwu hiq 3T-Thksauh vyvi gzimtdeotquzxuot yij.

Imrrqz tnl vwe 3X-Xloweyl – Hüijkdwiunfehju kjum ücfsgmüttjh?
Cwvqt: Inwp Gemgtv
Txhooh: Vwuhlwnuäiwh atj Xywfyjlnjs (EUIZewf), 26.08.2017

Soz Fjotdiäuavohfo kdc Gulwi Qpj gzy wxk Liwwmwglir Fgvsghat Htkgfgpu- wpf Wazrxuwfradeotgzs (LWJO) dwm Heruhj Mgnnga, gjgocnkigt Xtelcmptepc opc Lqwhuqdwlrqdohq Havtlulynpliloöykl ns Gsox.

Ijfs uvi Kvok (lj. 7400 Otxrwtc):

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?

3H-Hvygo kmpx nyf puq wndn qvlcabzqmttm Cpgzwfetzy. Kuzauzl yük Yinoinz hqtogp lij…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?
0,90
EUR
Powered by

Flattr this!