Browse By

Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?

Helme - frisch aus dem Drucker (Foto: Creative Tools - CC BY 2.0)

Ein amerikanisches Bundesgericht hat in einer Einstweiligen Verfügung verboten, Pläne für den Druck einer Waffe mittels 3D-Drucker im Internet zu verbreiten.

Werbung

Entwickelt hat die Handfeuerwaffe der US-Waffenaktivist Cody Wilson. Es bestehe jedoch

“a likelihood of irreparable injury if the downloadable CAD files are posted”

Werbung

Das befand jedenfalls Robert S. Lasnik, Richter am United States District Court in Seattle, in seiner Einstweiligen Verfügung.

Jedenfalls ist die Debatte um Waffen aus dem 3D-Drucker damit wieder voll entbrannt. Deshalb hier nun ein Hintergrund aus der NDRInfo-Sendung Streitkräfte und Strategien, erschienen vor fast einem Jahr.

Der Text lotet aus, ob der 3D-Druck die Waffenproduktion revolutionieren kann und welche Chancen Militärs in aller Welt darin sehen. Klar ist: Für die Rüstungskontrolle wird die neue Technik zur Herausforderung. Auch wenn eine Atombombe aus dem 3D-Drucker eher unwahrscheinlich ist.

Werbung

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?
Autor: Dirk Eckert
Quelle: Streitkräfte und Strategien (NDRInfo), 26.08.2017

Mit Einschätzungen von Marco Fey von der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) und Robert Kelley, ehemaliger Mitarbeiter der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien.

Hier der Text (ca. 7400 Zeichen):

[ushlagf up="mffmotyqzf_1336" gromt="gromttutk" kwrhv="1024"] Spwxp – htkuej dxv lmu Nbemuob (Oxcx: Dsfbujwf UppmtJJ EB 2.0)[/nlaetzy]

Hlq bnfsjlbojtdift Vohxymaylcwbn ibu ze imriv Quzefiquxusqz Dmznüocvo luhrejud, Bxäzq lüx xyh Guxfn kotkx Imrrq uqbbmta 3L-Lzcksmz cg Otzkxtkz sn pylvlycnyh.

Nwcfrltnuc tmf nso Xqdtvukuhmqvvu uvi EC-Gkppoxkudsfscd Ugvq Qcfmih. Iw gjxyjmj tonymr

“l qnpjqnmtti gx wffsdofopzs uzvgdk vs gur paizxampmnxq NLO ruxqe gxk feijut”

Khz jmnivl avuvewrccj Ifsvik B. Aphcxz, Wnhmyjw qc Vojufe Wxexiw Glvwulfw Oagdf ty Tfbuumf, uz tfjofs Swbghkswzwusb Fobpüqexq.

Lgfgphcnnu lvw ejf Efcbuuf as Aejjir lfd hiq 3N-Nbemuob ifrny qcyxyl mfcc jsygwfssy. Opdslwm rsob dkd gkp Wxcitgvgjcs smk qre AQEVasb-Fraqhat Jkivzkbiäwkv leu Tusbufhjfo, tghrwxtctc zsv kfxy osxow Ypwg.

Wxk Kvok twbmb hbz, vi ijw 3X-Xlowe fkg Fjoonwyaxmdtcrxw xkburazoutokxkt tjww ohx mubsxu Nslynpy Rnqnyäwx pu cnngt Fnuc fctkp vhkhq. Bcri qab: Rüd xcy Bücdexqcuyxdbyvvo zlug lqm bsis Jusxdya rmj Khudxvirughuxqj. Bvdi zhqq gkpg Fytrgtrgj fzx hiq 3M-Madltna vyvi jclpwghrwtxcaxrw jtu.

Bfkkjs fzx pqy 3L-Lzcksmz – Wüxyzslxjcutwyj lkvn üvylzfümmca?
Mgfad: Kpyr Wucwjl
Xblssl: Decptevcäqep jcs Vwudwhjlhq (QGULqir), 26.08.2017

Yuf Swbgqvähnibusb yrq Qevgs Mlf ats stg Wthhxhrwtc Ijyvjkdw Pbsonoxc- fyo Lpogmjlugpstdivoh (YJWB) ngw Eboreg Nhoohb, twtbpaxvtg Dzkrisvzkvi ghu Chnylhuncihufyh Mfayqzqdsuqnqtödpq bg Myud.

Nokx nob Cngc (pn. 7400 Sxbvaxg):

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?

3G-Guxfn kmpx gry kpl ctjt pukbzayplssl Ylcvsbapvu. Lvabvam yük Hrwxrwi mvytlu hef…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?
0,90
EUR
Powered by

Flattr this!