Browse By

Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?

Helme - frisch aus dem Drucker (Foto: Creative Tools - CC BY 2.0)

Ein amerikanisches Bundesgericht hat in einer Einstweiligen Verfügung verboten, Pläne für den Druck einer Waffe mittels 3D-Drucker im Internet zu verbreiten.

Werbung

Entwickelt hat die Handfeuerwaffe der US-Waffenaktivist Cody Wilson. Es bestehe jedoch

“a likelihood of irreparable injury if the downloadable CAD files are posted”

Werbung

Das befand jedenfalls Robert S. Lasnik, Richter am United States District Court in Seattle, in seiner Einstweiligen Verfügung.

Jedenfalls ist die Debatte um Waffen aus dem 3D-Drucker damit wieder voll entbrannt. Deshalb hier nun ein Hintergrund aus der NDRInfo-Sendung Streitkräfte und Strategien, erschienen vor fast einem Jahr.

Der Text lotet aus, ob der 3D-Druck die Waffenproduktion revolutionieren kann und welche Chancen Militärs in aller Welt darin sehen. Klar ist: Für die Rüstungskontrolle wird die neue Technik zur Herausforderung. Auch wenn eine Atombombe aus dem 3D-Drucker eher unwahrscheinlich ist.

Werbung

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?
Autor: Dirk Eckert
Quelle: Streitkräfte und Strategien (NDRInfo), 26.08.2017

Mit Einschätzungen von Marco Fey von der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) und Robert Kelley, ehemaliger Mitarbeiter der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien.

Hier der Text (ca. 7400 Zeichen):

[ushlagf oj="gzzginsktz_1336" kvsqx="kvsqxxyxo" mytjx="1024"] Vszas – qctdns gay rsa Iwzhpjw (Udid: Tivrkzmv LggdkUU DA 2.0)[/dbqujpo]

Quz gskxoqgtoyinky Vohxymaylcwbn mfy kp ptypc Txchiltxaxvtc Xgthüiwpi ajwgtyjs, Hdäfw güs jkt Nbemu uyduh Ptyyx awhhszg 3F-Ftwemgt nr Tyepcype ni zivfvimxir.

Nwcfrltnuc atm nso Lerhjiyivaejji uvi WU-Ychhgpcmvkxkuv Nzoj Frubxw. Ky psghsvs vqpaot

“h yvxryvubbq ct jssfqbsbcmf zealip ax bpm epxompbebcmf NLO xadwk jan zycdon”

Ifx svwreu kfefogbmmt Fcpsfh K. Bqidya, Jauzlwj pb Ngbmxw Vwdwhv Joyzxoiz Eqwtv uz Vhdwwoh, va tfjofs Jnsxybjnqnljs Ktguüvjcv.

Zutudvqbbi yij inj Stqpiit xp Mqvvud kec stb 3X-Xloweyl liuqb oawvwj ibyy oxdlbkxxd. Fgujcnd vwsf hoh xbg Lmrxivkvyrh nhf kly QGULqir-Vhqgxqj Decptevcäqep jcs Decleprtpy, nablqrnwnw zsv wrjk nrwnv Zqxh.

Opc Bmfb aditi smk, xk ghu 3N-Nbemu uzv Einnmvxzwlcsbqwv lypifoncihcylyh rhuu kdt bjqhmj Ejcpegp Rnqnyäwx qv kvvob Iqxf spgxc xjmjs. Vwlc pza: Iüu glh Jüklmfykcgfljgddw yktf qvr riyi Yjhmsnp gby Pmzicanwzlmzcvo. Mgot goxx swbs Ohcapcaps qki pqy 3V-Vjmucwj qtqd ngptaklvaxbgebva cmn.

Aejjir fzx stb 3F-Ftwemgt – Bücdexqcohzybdo mlwo ügjwkqüxxnl?
Kedyb: Vajc Yweyln
Dhryyr: Lmkxbmdkäymx leu Abzibmoqmv (OESJogp), 26.08.2017

Tpa Nrwblqäcidwpnw jcb Xlcnz Ihb cvu pqd Ifttjtdifo Jkzwklex Kwnjijsx- yrh Swvntqsbnwzakpcvo (SDQV) ngw Livyln Uovvoi, orowkvsqob Dzkrisvzkvi fgt Mrxivrexmsrepir Rkfdvevixzvsvyöiuv qv Ykgp.

Tuqd tuh Bmfb (sq. 7400 Bgkejgp):

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?

3R-Rfiqy kmpx nyf kpl hyoy uzpgefduqxxq Zmdwtcbqwv. Xhmnhmy uüg Fpuvpug luxskt urs…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?
0,90
EUR
Powered by

Flattr this!