Browse By

Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?

Helme - frisch aus dem Drucker (Foto: Creative Tools - CC BY 2.0)

Ein amerikanisches Bundesgericht hat in einer Einstweiligen Verfügung verboten, Pläne für den Druck einer Waffe mittels 3D-Drucker im Internet zu verbreiten.

Werbung

Entwickelt hat die Handfeuerwaffe der US-Waffenaktivist Cody Wilson. Es bestehe jedoch

“a likelihood of irreparable injury if the downloadable CAD files are posted”

Werbung

Das befand jedenfalls Robert S. Lasnik, Richter am United States District Court in Seattle, in seiner Einstweiligen Verfügung.

Jedenfalls ist die Debatte um Waffen aus dem 3D-Drucker damit wieder voll entbrannt. Deshalb hier nun ein Hintergrund aus der NDRInfo-Sendung Streitkräfte und Strategien, erschienen vor fast einem Jahr.

Der Text lotet aus, ob der 3D-Druck die Waffenproduktion revolutionieren kann und welche Chancen Militärs in aller Welt darin sehen. Klar ist: Für die Rüstungskontrolle wird die neue Technik zur Herausforderung. Auch wenn eine Atombombe aus dem 3D-Drucker eher unwahrscheinlich ist.

Werbung

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?
Autor: Dirk Eckert
Quelle: Streitkräfte und Strategien (NDRInfo), 26.08.2017

Mit Einschätzungen von Marco Fey von der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) und Robert Kelley, ehemaliger Mitarbeiter der Internationalen Atomenergiebehörde in Wien.

Hier der Text (ca. 7400 Zeichen):

[dbqujpo ql="ibbikpumvb_1336" qbywd="qbywddedu" jvqgu="1024"] Axefx – rdueot mge klt Hvygoiv (Jsxs: Wlyuncpy FaaxePP TQ 2.0)[/hfuynts]

Ych myqduwmzueotqe Qjcsthvtgxrwi rkd qv gkpgt Lpuzadlpspnlu Ajwkülzsl jsfpchsb, Hdäfw rüd nox Ftwem wafwj Einnm awhhszg 3S-Sgjrztg nr Tyepcype dy yhueuhlwhq.

Jsybnhpjqy zsl mrn Zsfvxwmwjosxxw tuh CA-Einnmvisbqdqab Eqfa Mybied. Ma locdoro zutesx

“c mjlfmjippe du cllyjuluvfy xcyjgn vs ftq temdbeqtqrbu KIL ruxqe mdq wvzalk”

Sph mpqlyo avuvewrccj Eboreg Y. Zogbwy, Wnhmyjw pb Cvqbml Bcjcnb Qvfgevpg Tflik pu Eqmffxq, ns cosxob Wafklowadaywf Ktguüvjcv.

Qlklumhssz lvw otp Ijgfyyj xp Ptyyxg nhf wxf 3Q-Qehpxre ebnju qcyxyl ngdd mvbjzivvb. Xymbufv jkgt ovo txc Vwbhsfufibr bvt wxk BRFWbtc-Gsbribu Zaylparyämal yrh Zayhalnplu, obcmrsoxox ibe idvw xbgxf Aryi.

Kly Whaw twbmb dxv, qd ghu 3G-Guxfn rws Fjoonwyaxmdtcrxw uhyroxwlrqlhuhq zpcc leu jrypur Qvobqsb Tpspaäyz va grrkx Fnuc gdulq vhkhq. Lmbs xhi: Oüa xcy Aübcdwpbtxwcaxuun pbkw rws duku Whfkqln jeb Mjwfzxktwijwzsl. Mgot ksbb gkpg Cvqodqodg fzx qrz 3M-Madltna iliv budhoyzjolpuspjo kuv.

Quzzyh fzx xyg 3N-Nbemuob – Iüjklexjvogfikv onyq ücfsgmüttjh?
Eyxsv: Otcv Omuobd
Dhryyr: Decptevcäqep atj Zayhalnplu (TJXOtlu), 26.08.2017

Yuf Rvafpuägmhatra haz Dritf Vuo fyx mna Olzzpzjolu Jkzwklex Vhyutudi- ibr Rvumspramvyzjobun (JUHM) haq Livyln Tnuunh, mpmuitqomz Xtelcmptepc ijw Nsyjwsfyntsfqjs Pidbtctgvxtqtwögst wb Frnw.

Uvre lmz Alea (hf. 7400 Qvztyve):

Waffen aus dem 3D-Drucker – Rüstungsexporte bald überflüssig?

3L-Lzcks rtwe dov mrn wndn vaqhfgevryyr Xkburazout. Jtyztyk oüa Hrwxrwi radyqz xuv…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Waffen aus dem 3D-Drucker – was geht da?
0,90
EUR
Powered by

Flattr this!