Browse By

Der Aufstand der Wissenschaft

Künstliche Intelligenz entwickelt sich so rasant, dass eine ganz neue Generation von Waffen bzw. Waffensystemen möglich scheint. Davor warnen jedenfalls Wissenschaftler und auch die Vereinten Nationen sind tätig geworden.

Werbung

Auf einer Konferenz in Genf wurde vergangene Woche diskutiert, ob die Entwicklung solcher Waffen verboten werden soll. Die Frage ist natürlich, was da genau verboten werden soll, also wie man Autonome Waffen überhaupt definiert. Genau darum ging es und wird es auch auf der nächsten Konferenz in diesem Jahr gehen. Dann entscheidet sich, ob wirklich ernsthafte Verhandlungen über ein Waffenverbot aufgenommen werden.

Hier ein Interview dazu mit dem Bürgerfunk Radio Blau aus Leipzig. Und unten zwei Texte aus der NDRInfo-Sendung „Streitkräfte und Strategien“.

Werbung

Einen kleinen Erfolg hat die jüngste UN-Konferenz gebracht: Die Zahl der Staaten, die für ein Verbot sind, stieg von 22 auf 26 von insgesamt 82. Es fehlen also noch einige Länder. Auch Deutschland, das mit Frankreich einen Kompromissvorschlag lanciert hat und damit hinter das zurückfällt, was im Koalitionsvertrag vereinbart worden war: „Autonome Waffensysteme, die der Verfügung des Menschen entzogen sind, lehnen wir ab. Wir wollen sie weltweit ächten.“

Für ein Verbot ist jetzt auch China, das allerdings nur den Einsatz solcher Waffen verbieten will. Immerhin. Andere Großmächte wie Russland und USA sind völlig gegen ein Verbot und halten die bisherigen Gesetze für ausreichend (USA) bzw. wollen es jedem Land selbst überlassen (Russland). Dann kann man solche Konferenzen natürlich auch gleich einstellen.

Das würde aber die Warnungen aus der Wissenschaft ignorieren: Es ist schon beeindruckend, wer alles die entsprechenden Offenen Briefe unterzeichnet hat. Unter anderem der kürzlich verstorbene Stephen Hawking. Das muss nicht heißen, dass die Unterzeichner Recht haben. Aber man sollte ihnen genau zuhören.

Werbung

Die ganze Geschichte mit allen Links hier bei Telepolis.

Hier noch zwei Texte aus der NDRInfo-Sendung „Streitkräfte und Strategien“:

  • Roboter-Waffen – Entscheiden Maschinen künftig über Leben und Tod?, aus: Streitkräfte und Strategien (NDRInfo), 23.02.2013
    Mit Einschätzungen von: Jürgen Altmann (Physiker), Frank Rieger (Chaos Computer Club), Niklas Schörnig (Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung – HSFK).
  • Neue Aufrüstungsrunde durch bewaffnete Großdrohnen – Rüstungskontrollvereinbarungen ohne Chance?, aus: Streitkräfte und Strategien (NDRInfo), 03.11.2012
    Mit Einschätzungen von: Jürgen Altmann (Physiker an der Technischen Universität Dortmund) und Marcus Bösch (Journalist).

Und hier die Texte:



Künstliche Intelligenz entwickelt sich so rasant, dass eine ganz neue Generation von Waffen bzw. Waffensystemen möglich scheint. Davor warnen jedenfalls Wissenschaftler und auch die Vereinten Nationen sind tätig geworden.
Auf einer Konferenz in Genf wurde vergangene Woche diskutiert, ob die Entwicklung solcher Waffen verboten werden soll. Die Frage ist natürlich, was da genau verboten werden soll, also wie man Autonome Waffen überhaupt definiert. Genau darum ging es und wird es auch auf der nächsten Konferenz in diesem Jahr gehen. Dann entscheidet sich, ob wirklich ernsthafte Verhandlungen über ein Waffenverbot aufgenommen werden.
Hier ein Interview dazu mit dem Bürgerfunk Radio Blau aus Leipzig. Und unten zwei Texte aus der NDRInfo-Sendung „Streitkräfte und Strategien“.
Einen kleinen Erfolg hat die jüngste UN-Konferenz gebracht: Die Zahl der Staaten, die für ein Verbot sind, stieg von 22 auf 26 von insgesamt 82. Es fehlen also noch einige Länder. Auch Deutschland, das mit Frankreich einen Kompromissvorschlag lanciert hat und damit hinter das zurückfällt, was im Koalitionsvertrag vereinbart worden war: „Autonome Waffensysteme, die der Verfügung des Menschen entzogen sind, lehnen wir ab. Wir wollen sie weltweit ächten.“
Für ein Verbot ist jetzt auch China, das allerdings nur den Einsatz solcher Waffen verbiete…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Der Aufstand der Wissenschaft
0,98
EUR
Powered by

Weiterlesen:

Flattr this!