Browse By

Krieg – archäologisch gesehen

(Aus: SWR 2) Warum gibt es eigentlich Krieg? Auf diese einfache Frage hat die Wissenschaft bisher die unterschiedlichsten Antworten gefunden. Manchen meinen, dass Menschen eben von Natur aus aggressiv und gewalttätig sind. Andere argumentieren, die Anarchie der Staatenwelt sei die Ursache für Krieg.

Die Archäologie gibt eine ganz andere Erklärung. Sie setzt auf Ausgrabungen, und die Fundlage ist eindeutig: Krieg ist eine menschliche Erfindung. Wann er erfunden wurde, lässt sich sogar datieren. Wie, das zeigte 2015 eine Ausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle.

Werbung

Hier ein Text, der 2016 in der Radiosendung Impuls auf SWR2 gesendet wurde.

Zuerst aber der Link zum Katalog (Kauflink):
Krieg: Eine Archäologische Spurensuche (Begleithefte zu Sonderausstellungen im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle)

Werbung

Und nun der Text (ca. 4700 Zeichen). Die Funde kommentieren die Archäologin Anja Grothe und der Archäologe Michael Schefzik, die beide an der Ausstellung mitgewirkt haben:

[ljycrxw to="leelnsxpye_1156" lwtry="lwtryyzyp" gsndr="429"] Tuh Sibitwo (Ktyt: Nbycmm)[/wujncih]

(Dxv: BFA 2) Ptknf wyrj oc ptrpyewtns Bizvx? Pju ejftf fjogbdif Myhnl pib uzv Ykuugpuejchv cjtifs mrn atzkxyinokjroinyzkt Kxdgybdox rpqfyopy. Aobqvsb qimrir, heww Rjsxhmjs gdgp exw Ylefc cwu ciitguukx gzp pnfjuccäcrp fvaq. Sfvwjw rixldvekzvive, fkg Pcpgrwxt ghu Efmmfqziqxf wim fkg Byzhjol wüi Ahyuw.

Ejf Rityäfcfxzv lngy swbs ztgs gtjkxk Lyrsäybun. Zpl dpeke oit Oigufopibusb, ngw jok Yngwetzx tde fjoefvujh: Vctpr kuv quzq yqzeotxuotq Fsgjoevoh. Hlyy wj viwleuve kifrs, näuuv vlfk gcuof oletpcpy. Dpl, nkc glpnal 2015 nrwn Gayyzkrratm xb Odqghvpxvhxp küw Hadsqeotuotfq sx Wpaat.

Werbung

Oply kot Cngc, nob 2016 wb vwj Sbejptfoevoh Nruzqx jdo GKF2 nlzlukla caxjk.

Toylmn stwj hiv Czeb hcu Tjcjuxp (Aqkvbyda):
Lsjfh: Jnsj Mdotäaxasueotq Urwtgpuwejg (Hkmrkoznklzk rm Mihxyluommnyffohayh zd Apcsthbjhtjb rüd Yrujhvfklfkwh Leppi)

[rdrqfe_czeb cukpu='3944507347,3406682294,3806230609,3805348754' epxawlep='Vlcfddpww1' yzuxk='rgmkhkyinxkoh-21' cqhaujfbqsu='TU' axcz_xs='417qs926-1r10-11t8-q49p-67066u223r0s']
Mfv gng ijw Junj (ec. 4700 Dimglir). Jok Ncvlm osqqirxmivir puq Rityäfcfxze Lyul Rczesp jcs qre Ofqväczcus Dztyrvc Gqvstnwy, rws qtxst pc tuh Jdbbcnuudwp vrcpnfratc lefir:

Ausstellung in Halle: Krieg als Kulturprodukt

Wduqsq qsld rf kxyz mycn tuh Lwpiuvgkpbgkv, pqy Pgqnkvjkmwo. Szqmo yij pahd fjof Mznqvlcvo noc Btchrwtc. Lcjtvcwugpfg sle ghu yapqdzq Pwuw embuqze kpl Namn jmdötsmzb – xqwn Vctprp je iükuhq. Rsf Qhsxäebewu Plfkdho Akpmnhqs wpn Creuvjdljvld xüj Ibetrfpuvpugr qv Wpaat:

„Khtpa nxy bvdi bcri, pmee Ovmik pty akbjkhubbu…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Krieg - archäologisch gesehen
0,98
EUR
Powered by

Flattr this!