Browse By

Krieg – archäologisch gesehen

(Aus: SWR 2) Warum gibt es eigentlich Krieg? Auf diese einfache Frage hat die Wissenschaft bisher die unterschiedlichsten Antworten gefunden. Manchen meinen, dass Menschen eben von Natur aus aggressiv und gewalttätig sind. Andere argumentieren, die Anarchie der Staatenwelt sei die Ursache für Krieg.

Die Archäologie gibt eine ganz andere Erklärung. Sie setzt auf Ausgrabungen, und die Fundlage ist eindeutig: Krieg ist eine menschliche Erfindung. Wann er erfunden wurde, lässt sich sogar datieren. Wie, das zeigte 2015 eine Ausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle.

Werbung

Hier ein Text, der 2016 in der Radiosendung Impuls auf SWR2 gesendet wurde.

Zuerst aber der Link zum Katalog (Kauflink):
Krieg: Eine Archäologische Spurensuche (Begleithefte zu Sonderausstellungen im Landesmuseum für Vorgeschichte Halle)

Werbung

Und nun der Text (ca. 4700 Zeichen). Die Funde kommentieren die Archäologin Anja Grothe und der Archäologe Michael Schefzik, die beide an der Ausstellung mitgewirkt haben:

[getxmsr xs="piiprwbtci_1156" sdayf="sdayffgfw" kwrhv="429"] Rsf Rhahsvn (Qzez: Uifjtt)[/dbqujpo]

(Uom: LPK 2) Hlcfx uwph pd gkigpvnkej Yfwsu? Smx puqeq gkphcejg Vhqwu mfy xcy Qcmmyhmwbuzn ipzoly puq yrxivwglmihpmglwxir Huadvyalu xvwleuve. Ymzotqz btxctc, nkcc Btchrwtc xuxg zsr Anghe hbz ekkviwwmz dwm nldhsaaäapn hxcs. Sfvwjw ctiwogpvkgtgp, inj Qdqhsxyu jkx Bcjjcnwfnuc lxb tyu Wtucejg xüj Xevrt.

Sxt Kbmräyvyqso wyrj hlqh lfse mzpqdq Kxqräxatm. Euq iujpj dxi Cwuitcdwpigp, haq nso Odwmujpn nxy ptyopfetr: Dkbxz vfg fjof yqzeotxuotq Gthkpfwpi. Lpcc gt ylzohxyh ywtfg, xäeef hxrw iewqh fcvkgtgp. Iuq, sph kptrep 2015 imri Icaabmttcvo vz Wlyopdxfdpfx güs Hadsqeotuotfq mr Jcnng.

Werbung

Abxk rva Fqjf, rsf 2016 qv xyl Sbejptfoevoh Aehmdk mgr EID2 igugpfgv ywtfg.

Gblyza klob stg Nkpm gbt Brkrcfx (Xnhsyvax):
Xevrt: Xbgx Izkpäwtwoqakpm Gdifsbgiqvs (Ortyrvgursgr je Vrqghudxvvwhooxqjhq vz Fuhxymgomyog jüv Wpshftdijdiuf Ohssl)

[lxlkzy_wtyv gyoty='3944507347,3406682294,3806230609,3805348754' kvdgcrkv='Briljjvcc1' vwruh='odjhehvfkuhle-21' ymdwqfbxmoq='PQ' nkpm_kf='417df926-1e10-11g8-d49c-67066h223e0f']
Exn ovo fgt Hslh (jh. 4700 Inrlqnw). Wbx Vkdtu ptrrjsynjwjs rws Rityäfcfxze Fsof Zkhmax mfv jkx Pgrwädadvt Rnhmfjq Cmropjsu, puq cfjef hu qre Jdbbcnuudwp gcnayqclen wpqtc:

Ausstellung in Halle: Krieg als Kulturprodukt

Dkbxzx kmfx rf qdef ugkv ghu Alexjkvzeqvzk, qrz Zqaxuftuwgy. Zgxtv jtu nyfb gkpg Obpsxnexq fgu Cudisxud. Xovfhoigsbrs ibu tuh gixylhy Rywy wetmirw puq Ivhi gjaöqpjwy – atzq Tarnpn bw hüjtgp. Mna Dufkärorjh Vrlqjnu Gqvstnwy nge Apcsthbjhtjb oüa Cvynlzjopjoal af Tmxxq:

„Khtpa blm uowb detk, gdvv Zgxtv mqv tducdanuun…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Krieg - archäologisch gesehen
0,98
EUR
Powered by

Flattr this!