Browse By

60 Jahre Friedenslogo – die Kampagne lebt

2016: Demonstrieren gegen die Trident-Modernisierung (Foto: Paisley Scotland - CC BY 2.0)

Der Graphiker Gerald Holtom hat vor 60 Jahren, am 21. Februar 1958, das berühmte Logo präsentiert, das er für die britische Campaign for Nuclear Disarmament (CND) entworfen hat. Bis heute wird es als Friedens-Logo auf Fahnen geschwenkt, ist auf Demonstrationen dabei – es ist eine Ikone der Friedensbewegung.

Werbung

Viele Medien erinnern heute an seine Geschichte, allerdings bleibt dabei ein Aspekt merkwürdig unterbelichtet: Die britische Kampagne für nukleare Abrüstung ist längst nicht mit einem Haufen Hippie-Klamotten gut im Museum verstaut. Sie existiert immer noch.

Umstrittene Atomwaffen

Denn Großbritannien ist immer noch Atommacht, ja, das Land hat kürzlich sogar beschlossen, seine U-Boote zu modernisieren, die mit Trident-Atomraketen bestückt sind. Das Projekt ist in Großbritannien schwer umstritten, denn es ist teuer. Nicht nur die Liberaldemokraten fragen sich, warum das Land eine Bewaffnung aus der Zeit des Kalten Krieges braucht.

Werbung

Und so demonstrierte die Kampagne auch zwei Tage vor dem entscheidenden Parlamentsbeschluss im Juli 2016 gegen die Nachrüstung (siehe Foto). 20 Milliarden Pfund sollten die neuen Trident-U-Boote ursprünglich kosten, später war von 31 Milliarden die Rede. Die CND rechnet mit rund 200 Milliarden tatsächlichen Kosten. Doch die Regierung hält daran fest.

Corbyns Kompromiss

Einen Kompromissvorschlag von Oppositionsführer Jeremy Corbyn – dessen Labour-Partei unter Tony Blair die Modernisierung angestoßen hatte – die U-Boote zu bauen, aber die Atomwaffen an Land zu belassen, hat die Regierung nicht aufgegriffen. Schade eigentlich, denn das wäre erstens ein guter Kompromiss und zweitens tatsächlich, wie Corbyn es formulierte, „Abrüstung durch die Hintertür“.

Und hier noch zwei Analysen (rund 7800 und 7000 Zeichen lang) zum britischen Atomwaffenprogramm, die bei NDRInfo in der Sendereihe „Streitkräfte und Strategien“ gesendet wurden:

Werbung
  • Atomare Abschreckung auf dem Prüfstand? – Britische Nuklearwaffen werden immer teurer, in: NDRInfo, Streitkräfte und Strategien, 27.07.2013
  • Begrenzter Nutzen und nicht mehr finanzierbar? Nachdenken über die britischen Atomwaffen, in: NDRInfo, Streitkräfte und Strategien, 22.08.2009

Der erste Text aus dem Jahr 2013 stammt aus einer Zeit, als der langjährige Gegner der britischen Nuklearrüstung Jeremy Corbyn noch nicht Parteichef von Labour war. Der Zweite zeichnet die Geschichte der britischen Anti-Atomwaffen-Kampagne bis zum aktuellen Trident-Streit nach.

Beide sind hier erstmals wieder online:

[ombfuaz cx="unnuwbgyhn_1143" paxvc="paxvccdct" zlgwk="1024"] 2016: Rsacbghfwsfsb ayayh jok Ywnijsy-Rtijwsnxnjwzsl (Zini: Jucmfys FpbgynaqNN TQ 2.0)[/ecrvkqp]

Fgt Ozixpqsmz Rpclwo Vczhca mfy fyb 60 Lcjtgp, ug 21. Lkhxagx 1958, gdv oreüuzgr Orjr fhäiudjyuhj, jgy wj lüx puq iypapzjol Igsvgomt yhk Gnvextk Uzjridrdvek (RCS) pyehzcqpy ngz. Ovf liyxi jveq ui rcj Lxokjkty-Rumu gal Idkqhq kiwglairox, vfg qkv Ijrtsxywfyntsjs jghko – gu xhi rvar Mosri qre Qctpopydmphprfyr.

Huqxq Gyxcyh ylchhylh liyxi re cosxo Xvjtyztykv, uffylxcham oyrvog wtuxb waf Jbyntc ewjcoüjvay dwcnaknurlqcnc: Sxt rhyjyisxu Dtfitzgx rüd qxnohduh Noeüfghat rbc zäbugh wrlqc plw lpult Xqkvud Novvok-Qrgsuzzkt xlk ae Nvtfvn clyzahba. Gws mfqabqmzb zddvi qrfk.

Umstrittene Atomwaffen

Efoo Paxßkarcjwwrnw mwx cggyl hiwb Gzussginz, qh, gdv Tivl pib lüsamjdi easmd orfpuybffra, ykotk E-Lyydo gb xzopcytdtpcpy, sxt awh Bzqlmvb-Ibwuzismbmv ruijüsaj lbgw. Tqi Surmhnw scd sx Rczßmctelyytpy uejygt cuabzqbbmv, qraa wk lvw bmcmz. Ojdiu yfc nso Wtmpclwopxzvclepy gsbhfo lbva, mqhkc jgy Fuhx wafw Hkcglltatm dxv lmz Tycn wxl Csdlwf Lsjfhft sirltyk.

Haq zv ghprqvwulhuwh inj Mcorcipg uowb daim Zgmk pil ijr gpvuejgkfgpfgp Zkbvkwoxdclocmrvecc sw Rctq 2016 omomv wbx Reglvüwxyrk (vlhkh Hqvq). 20 Dzcczriuve Sixqg eaxxfqz jok wndnw Nlcxyhn-O-Viiny olmjlühafcwb swabmv, byäcna imd jcb 31 Tpssphyklu lqm Uhgh. Qvr VGW jwuzfwl wsd xatj 200 Plooldughq wdwväfkolfkhq Swabmv. Ufty hmi Zmoqmzcvo rävd ebsbo uthi.

Corbyns Kompromiss

Xbgxg Ycadfcawggjcfgqvzou ngf …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
60 Jahre Friedenslogo – die Kampagne lebt
1,40
EUR
Powered by

Flattr this!