Browse By

Bernie Sanders im Wortlaut: „Die USA sollten die Welt nicht dominieren“

Für die renommierte Zeitschrift The Nation ist es eine der besten Reden von Bernie Sanders: Am Westminster College hat der US-Demokrat, der bei der Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten gegen Hillary Clinton unterlegen war, seine Ideen zur US-Außenpolitik erläutert. Hier erstmals die komplette deutsche Übersetzung.

Die Vereinigten Staaten von Amerika als leuchtendes Beispiel, als Fackel der Freiheit in der Welt – diese Vorstellung zieht sich durch die Rede von Bernie Sanders (Archivbild by: WNPR – Connecticut Public RadioCC BY 2.0), die er am 21. September 2017 hielt – übrigens am gleichen Ort, an dem auch Winston Churchill seine berühmte Rede vom „Eisernen Vorhang“ hielt (Sanders nimmt darauf öfters Bezug). Mit der Interventionspolitik der letzten Jahrzehnte geht er hart ins Gericht, lehnt aber einen Rückzug der USA aus der Weltpolitik unter dem Motto „America First“ ebenso ab.

Werbung

Bernie Sanders ist gegen Interventionen, für Rüstungskontrolle wie beim Atomabkommen mit dem Iran. Manche Linke mag seine Ausführungen zu Putin schockieren – Sanders hält dessen Einmischung in den amerikanischen Wahlkampf für erwiesen. Verschwörungstheorien zu 9/11 haben bei Sanders keinen Platz. Sein Punkt ist, dass der Krieg gegen Terror sich als kontraproduktiv für die USA wie die gesamte Welt erwiesen hat. Und als zerstörerisch für die USA, die nach Guantanamo und Abu Ghraib keine moralische Autorität mehr hätten.

Womit Sanders wieder bei der Idee von den USA als moralischem Vorbild wären. Aber müssen die USA ein leuchtendes Beispiel sein, muss überhaupt ein Land ein Vorbild sein? Das wären nur zwei von vielen möglichen Fragen an Bernie Sanders. Er ist aktuell einer der erfolgreichsten Politiker der Linken. Seine Vorstellungen sollte man sich genau anschauen.

Werbung

Und hier die Rede in deutscher Übersetzung (ca. 33.300 Zeichen):


Für die renommierte Zeitschrift The Nation ist es eine der besten Reden von Bernie Sanders: Am Westminster College hat der US-Demokrat, der bei der Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten gegen Hillary Clinton unterlegen war, seine Ideen zur US-Außenpolitik erläutert. Hier erstmals die komplette deutsche Übersetzung.

Die Vereinigten Staaten von Amerika als leuchtendes Beispiel, als Fackel der Freiheit in der Welt – diese Vorstellung zieht sich durch die Rede von Bernie Sanders (Archivbild oben by: WNPR – Connecticut Public RadioCC BY 2.0), die er am 21. September 2017 hielt – übrigens am gleichen Ort, an dem auch Winston Churchill seine berühmte Rede vom „Eisernen Vorhang“ hielt (Sanders nimmt darauf öfters Bezug). Mit der Interventionspolitik der letzten Jahrzehnte geht er hart ins Gericht, lehnt aber einen Rückzug der USA aus der Weltpolitik unter dem Motto „America First“ ebenso ab.
Bernie Sanders ist gegen Interventionen, für Rüstungskontrolle wie beim Atomabkommen mit dem Iran. Manche Linke mag seine Ausführungen zu Putin schockieren – Sanders hält dessen Einmischung in den amerikanischen Wahlkampf für erwiesen. Verschwörungstheorien zu 9/11 haben bei Sanders keinen Platz. Sein Punkt ist, dass der Krieg gegen Terror sich als kontraproduktiv für die USA wie die gesamte Welt erwiesen hat. Und als zerstörerisch für di…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Bernie Sanders im Wortlaut: „Die USA sollten die Welt nicht dominieren“
1,40
EUR
Powered by

Weiterlesen:

Flattr this!