Werbung
Anzeige

Browse By

Monthly Archives: Februar 2018

Inside Eritrea

Viele, die übers Mittelmeer nach Europa kommen, sind Flüchtlinge aus Eritrea. Einer, der dagegen von Europa aus dorthin fliegt, ist Toni Locher.

60 Jahre Friedenslogo – die Kampagne lebt

2016: Demonstrieren gegen die Trident-Modernisierung (Foto: Paisley Scotland – CC BY 2.0) Der Graphiker Gerald Holtom hat vor 60 Jahren, am 21. Februar 1958, das berühmte Logo präsentiert, das er für die britische Campaign for Nuclear Disarmament (CND) entworfen hat. (mehr …)

Wohin geht die Türkei?

Deniz Yücel ist frei. Aber drei andere Journalisten wurden am Tag seiner Freilassung zu lebenslanger Haft verurteilt. Von einer Normalisierungen der deutsch-türkischen Beziehungen kann deshalb noch lang keine Rede sein.

NATO-Raum Europa

Pünktlich zur Münchner Sicherheitskonferenz hat die NATO eine weitere Aufrüstung gegen Russland in die Wege geleitet.

Gewalt, neurowissenschaftlich gesehen

Wer Kriege und Konflikte analysiert, schaut sich meistens die Interessen der Akteure an, zählt Raketen oder schaut nach Bodenschätzen und Pipelinerouten. Biologie hat als Erklärungsansatz für menschliches Verhalten – also auch für Gewalt und Aggression – in der Politikanalyse traditionell keinen guten Ruf.

Blauhelme im Visier

Trauriger Rekord bei den Vereinten Nationen: Noch nie sind so viele Blauhelme im Einsatz getötet worden. Erst Ende 2017 wurden im Kongo 15 Blauhelme aus Tansania bei einem Angriff einen UN-Stützpunkt getötet. Ende Januar dann eine neue Attacke, der ein Blauhelm-Soldat aus Pakistan zu Opfer

Die Außenpolitik des Martin Schulz

Auf was muss sich die Welt mit der nächsten deutschen Bundesregierung einstellen? Erstmal auf ein neues Gesicht. Statt Sigmar Gabriel kommt künftig Martin Schulz als Außenminister angereist. Vorher müssen die beteiligten Parteien aber noch den Koalitionsvertrag billigen. Schon im Sondierungspapier hatten CDU/CSU und SPD erste

Polen isoliert sich politisch

Der Sache nach ist es völlig unstrittig: Der Begriff „polnische Konzentrationslager“ ist völlig daneben. Auschwitz, Treblinka etc. waren natürlich deutsche Todeslager. Heute liegen sie in Polen, aber das macht sie natürlich nicht zu polnischen Lagern. Kein ernstzunehmender Historiker oder Journalist bestreitet das.

„Die Panama Papers haben sehr viel in Bewegung gesetzt“

Das Tax Justice Network und das Netzwerk Steuergerechtigkeit haben gerade ihren neuen Schattenfinanzindex veröffentlicht. Trotz aller Enthüllungen, etwa der Panama Papers, ist das Geschäft mit Geldwäsche längst nicht trockengelegt, sagt Markus Meinzer, TJN-Vorstandsmitglied und Finanz- und Steueranalyst.(mehr …)